Where the sun never sets – Kayaking Iceland

Unbändig, kantig und bizarr wirken die Wasserfälle Islands. Genau das macht die Insel kurz unterhalb des Polarkreises zum Paradies für Wasserfallfreaks. Martin Kaltenbach, Stefan Finsinger, Christian Boczkaja und Robert Machazek machen sich im Juli 2018 auf, um so viele Wasserfälle wie möglich zu befahren. Ihre Reise beginnt in Rekjavik und orientiert sich im Groben an den Verlauf der Ringstraße. Der Film zeigt die Faszination dieser Sportart und atemberaubende Landschaftsaufnahmen der Vulkaninsel.

Regiekommentar

Regiekommentar

Ich staunte nicht schlecht, als ich zum ersten Mal die Aufnahmen der Extremsportler sah. Entstehen sollte ein halbstündiger Dokumentarfilm. Nahezu alle Aufnahmen hatten die Kajakfahrer bereits während ihrer Expansion gemacht, allerdings fehlt eine Story und ein schlüssiges Konzept. Nun galt es das Material zu sichten, eine Geschichte zu schreiben, zusätzliche Aufnahmen zu drehen und Voice-Over zu produzieren. Entstanden ist ein dokumentarischer Kurzfilm über die Faszination dieser Sportart, der aber auch die Gewalten der Natur aufzeigt, die die Sportler an ihre Grenzen bringen.

Crew und Cast

Kamera: Martin Kaltenbach, Stefan Finsinger, Christian Boczkaja, Robert Machazek, Tobias Blank
Regie, Buch: Tobias Blank
Sprecher: Martin Kaltenbach, Stefan Finsinger